Fehlermeldung

  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).
  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).

Nr. 25 - Auf Reisen: Bei André Smits

Bild von majoRahn
  

 

majoRahn's Semperecke ... auf Reisen

Bei André Smits

 

Im Juni 2011 war ich mit 11 weiteren Gartenbegeisterten bei André Smits in Korspel/Belgien. Jeder, der sich für die Herkunft seiner Semperviven interessiert, ist sicherlich schon mal über diesen Namen gestolpert.

Bereits der Vorgarten verrät einiges über die Leidenschaft der Bewohner.

7040 Semperviven und nur eine doppelt!“, verkündet Smits stolz.

Ich dachte: „Wie bringt man denn so viele Semperviven in einem Garten unter und behält dabei noch den Überblick?“

Die meisten Semps hat Herr Smits in runde Plastik-Töpfe gepflanzt. Diese wurden in Kies-Beete mit schöner Wegführung eingebuddelt.

Steinflächen wurden geschaffen

Hochbeete gab es


Und wo der Platz nicht reichte, wurden Bretter an der Wand befestigt

In allen Ecken, in jedem Loch und aus allen Ritzen quellen Semps, Semps, Semps!


Herr Smits weiß genau, was seine Gäste wissen wollen. Er zückt einen Kreuz-Schraubenzieher und demonstriert, wie man damit die Töpfe sauber hält - Sternmoos und Gras sind auch in Belgien heimisch. Unermüdlich sieht man ihn von nun an, wie er winzigem Unkraut zu Leibe rückt.

„Und einmal im Jahr wird etwas gegen die „böse Fliege“ unternommen“, fügt er hinzu. Und so sieht es richtig ordentlich in den Beeten aus. Es ist ein Genuss darin zu stöbern.

Herr Smits sammelt mit System. Die Jovis (Jovibarba) zu den Jovis – die Semperviven zu den Semperviven. Alle Pflanzen sind durchnummeriert und entsprechend aufgestellt – von 1 bis 7040! Das erleichtert das Einordnen von Neuzugängen, die man dann einfach „hinten anstellen“ kann. Und damit Herr Smits seine Semps auch findet, hat er Ordner angelegt, in dem jede Pflanze aufgelistet ist.

Das Sempervivum-Büro ist wirklich beeindruckend! Dort findet man den Lebenslauf sämtlicher Pflanzen – alles fein säuberlich abgeheftet - keine Info geht verloren. Respekt!

Später hat Herr Smits Zeit – nur für mich alleine. Er zeigt mir seine Wirkstatt, seine eigene Züchtungen, schöne Blüten und die Favoriten.

Als ich ihm meine eigene Favoritin verrate, glaube ich ein Leuchten in seinen Augen entdeckt zu haben.

Meine Favoritin heißt Walpurge – eine von „seinen Mädels“! Es gab mal eine Zeit, da bekamen all' seine Neuzüchtungen Mädchennamen.


Herr Smits erzählte mir, dass er auch „Kristate“ sammelt.


Nach 2 Stunden wurde es Zeit, aufzubrechen. Die anderen Mitreisenden waren sowieso sehr geduldig und haben mir und Herrn Smits bemerkenswert viel Zeit gelassen. Sie warteten mit Frau Smits im Gästeraum. Gut dass Frau Smits auch eine Pflanzennärrin ist. Sie hat sich auf Orchideen spezialisiert, die sie interessierten Gästen gerne zeigt.

Ich habe viel zu wenige Bilder gemacht. 2 Stunden sind zu kurz, um alle Fragen stellen zu können und dabei noch vernünftig zu fotografieren. Zudem sprechen Herr Smits und ich verschiedene Sprache. Aber Semps-Freunde überwinden auch diese Barriere.

Deshalb „nur“ noch ein paar besonders schöne Semperviven aus Herrn Smits Garten


Ein schöner Besuch ging zu Ende. Noch ein Bildchen mit dem großen Meister und dann ging es weiter zum nächsten Garten.


___________________________________________________________________________

 

Wenn ihr mehr von unserer Reise sehen und lesen wollt, dann schaut doch mal in Monika's Blog. In mehr oder weniger großen Abständen berichtet sie über unsere Ziele und ich hoffe, dass bald Korspel an der Reihe ist.

 

Monikas Country Living in the City

 

Übrigens: City Garden war unsere Reiseleiterin und -austüftlerin. Sie half mir auch, wenn ich mit der Sprache gar nicht mehr weiter kam.

Ich habe mir keine Semps aus Herrn Smits Garten mitgenommen.

Herr Smits hat ein ausgetüfteltes System. Er topft nichts auf Vorrat. Das habe er einmal früher gemacht, aber die Besucher wollten immer nur das, was gerade nicht da war, erklärt er. Wenn man aber rechtzeitig bei ihm bestellt, topft Herr S. die Wunschkandidaten, die dann bereitstehen, wenn man ihn besuchen kommt.

Doch es geht auch anders. Ich habe mir einige Semps aus dem Garten ausgesucht und bei Herrn Smits bestellt. Und was soll ich sagen: am Samstag Wunschzettel abgegeben und am Mittwoch kam das Päckchen bei mir zuhause an.

Oh ich liebe die Zuverlässigkeit von Herrn Smits!!!

Nun noch eine kleine Auswahl von Smits-Semps, die ich in meiner „Semperecke“ gefunden habe:


Nr.  1  Haberer Boy

Nr.  2  Noreen

Nr.  3  Melchiora

Nr.  4  Artist

Nr.  5  Terracotta Baby

Nr.  6  Koko Flanel

Nr.  7  Sterkugel

Nr.  8  Blüte von Melchiora

Nr.  9  Emmchen

Nr. 10 Grand Chef

Nr. 11  Fernandel

Nr. 12  Green Caro

______________________________________________________________________________

 

Zu guter Letzt:

Inzwischen sind es 6 Wochen her, seit ich in Korspel zu Besuch war. Ich habe gehört, dass die Zahl 7.040 schon längst nicht mehr up to date ist.

 

Eure majoRahn im Juli/August

 

 

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine
5
Durchschnitt: 5 (11 Bewertungen)

Kommentare

Hallo liebe Sempsfreunde;

wenn ich mir als Semps-Sammler ein Paradies vorstelle.......so sieht es aus !!

Unmengen von Sorten, die ich noch nicht habe - alles fein säuberlich sortiert und etikettiert - und zumeist in Mengen vorhanden, dass mein jeweiliger Bedarf zu stillen wäre ohne dass es im Topf überhaupt auffällt  blush

könnte ich wie ich wollte, ich stünde morgen bei André auf der Matte und wäre erst wieder weg, wenn ich alle fehlenden Kultivar-Sorten "eingesammelt" hätte !

man gut, dass meinen Möglichkeiten Grenzen gesetzt sind wink

danke liebe majoRahn für diesen tollen Einblick in eine fantastische Semps-Sammlung !

 

lieben Gruß von einem schwärmenden banker07

Liebe majoRahn,

wenn ich deinen schönen Reisebericht lese und mir die Bilder dieses Topfgartens anschaue, dann frage ich mich "Was will ich?" indecision

Will ich meine Rosen entfernen, meinen Rasen platt machen (Es geht nicht um den Rasen an sich, sondern um das wohltuende Grün!), meinen dauernd zuwuchernden Teich zuschütten und anschließend Kiesflächen schaffen mit Töpfen voller heißgeliebter Sempis, wobei der Kies dauernd voller Blätter vom nahen Wald und evtl. noch stehengebliebener eigener Bäume wäre, mein Schattenbeet entfernen, wo ja eh die Katzen und die sich vermehrenden Hostas meine schöne Veilchensammlung vernichtet haben? Will ich das? Oder gebe ich mich mit meinen Sempsbeeten und den Tischen voller Sempstöpfen zufrieden?

Ach, ich weiß es nicht!!! Du hast mich wieder ganz verrückt gemacht. (Und weißt du was? Ich lerne wieder etwas Französisch sad - ganz für den Fall, dass ich meine, dass mir Bilder aus Andrés Garten nicht reichen und ich selber mal ...)

Herzlichen Dank für die Mühe, die du dir mit dem Bericht gemacht hast heart und auch ein Dankeschön an deinen technischen Assistenten heart!

 

Liebe Grüße

Sempernicki

 Was für eine großartige Semperecke!

Ich habe sie inzwischen schon X-mal angeschaut und bin jedesmal von Neuem begeistert.

Diese vielen wunderbaren Bilder und die treffenden Beschreibungen dazu....

Das hast du toll gemacht, liebe majoRahn! yes

Diese Reise hätte wohl jeder von uns gerne unternommen. Danke dafür, daß du uns nun im Nachhinein dabei sein läßt.

 

Liebe Grüße

Zaubergarten

 

 

 

Hallo liebe Majorahn,

es ist ja alles schon von meinen Vorrednern gesagt.

Was für ein Phantastischer Reisebericht.Wohl dem der sowas erleben kann.

Vielen herzlichen Dank dafür.

 

Liebe Grüsse von Rio,

Hallo zusammen,

schön, dass euch die Semperecke gefällt.

Lieber banker 07, Korspel ist gar nicht so weit weg von dir. Warum solltest du denn nicht wenigstens einen Teil deines Wunsches erfüllen können? Ich habe das Gefühl gehabt, Herr Smits freut sich über Besuch. Versuch es dochmal, du hast doch einen fahrbaren Untersatz. Nimm deine Kamera mit und genügend Batterien und eine zusätzliche Speicherkarte. Und dann knips man los! Und wer sagt denn, dass man gleich alle fehlende Semps auf einmal haben muss. Peu à peu zum Ziel geht auch. Bist ja noch jung, Jung!wink !

 

Liebe Sempernicki,

wer sagt denn, dass das leben einer Sempsverrückten einfach wäre??? Das sagt man doch nur den Unwissenden, damit sie in die Falle tappen ... Ja, lerne erst mal Französisch. Wenn du nicht so weit wegwohnen würdest, würde ich glatt mitlernen!

 

Liebe Zaubergarten,

auch für dich gilt das gleiche wie für Banker: Herr Smits freut sich bestimmt auch über dich. Ach Mann; könnten wir doch alle Französisch lernen und gemeinsam (nochmal  - also ich) zu Herrn Smits fahren ...

Und Rio führe dann auch mit. Dann würde ich ihn endlich auch kennen lernen.

Bis dann majoRahn

PS: Was ich noch sagen wollte: ich grüße von hier aus meinen super geduldigen technischen Assistenten. Schön, wenn man so einen zur Seite stehen hat!!!

 

Hallo liebe Majorahn,

Danke für den tollen Reisebericht.

Es ist schon der pure Wahnsinn, wenn man den Garten von Andre besucht.

Mit Deinem Gefühl, dass Andre gerne Besuch hat, liegst Du richtig. In Belgien sind Sempervivumsammler die Ausnahme.

In diesem Jahr war ich im Juni ebenfalls für drei Tage bei ihm. Ich habe von 1000 Sempervivum heuffeliii Fotos gemacht.

Diese werde ich im Herbst / Winter in meine HP und die Sempervivum - Liste einstellen.

Mein Ziel, seine komplette Sammlung mit Fotos zu dokumentieren, wird wohl noch einige Besuche in den kommenden Jahren

erforderlich machen.

Ich spreche kein französisch, komme aber mit Andre prima klar. Er kann auch flämisch ( fast wie holländisch). Holländisch verstehe ich das meiste.

Falls jemand Andre besuchen und in Korspel übernachten will, habe ich einen guten Tip: ca. 500 Meter von seinem Haus entfernt gibt es ein kleines

Hotel ( Bed & Breakfest). Preisgünstig und sehr gut. Gute Speiselokale gibt es in der Nähe und in Leopoldsburg, ca. 8 km entfernt.

liebe Grüße vom

Semperhorst

 

hallo liebe majorahn,

ich habe mich sehr gefreut, deine Bekanntschaft auf der JHV in Hamburg gemacht zu haben.

Mit Freude habe ich deinen Bericht, über den Besuch bei Andre gelesen.

Am liebsten würde man sofort ins Auto steigen, um das von Dir geschilderte selbst zu erleben.

Es ist einfach nur schön, deine so bezaubernd geschriebenen Berichte zu lesen.

Viele Grüße von rordose und Mann

Hallo liebe majoRahn,

ich habe nicht gezählt, wie oft ich mir Deinen wunderschönen Reisebericht bereits angsehen habe. Er ist großartig !!!

Keine Ahnung, wie zwei Besuchs-Stunden reichen konnten, um so viele Eindrücke aufzusaugen, Fotos zu machen und sich mit dem Züchter auszutauschen...

...am Ende konnte man eine überglückliche majoRahn mit einen verSmitst und bescheiden dreinschauenden großen Züchter und eine wunderbare Semperecke sehen......und vermutlich viele Leser mit großen staunenden Augen vor ihren PC´s....  

 

Viiiiiiielen Dank für den wunderbaren Bericht !!!

Liebe Grüße

sachsblau

Wer ist online

Zurzeit sind 0 Benutzer online.

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Benutzeranmeldung