atlanticum

S. atlanticum

(Ball) Ball (JLSB 16: 454, 1878)

Syn.: S. tectorum ssp. atlanticumBall 1873, S. tectorum var. atlanticum (Ball) Hooker (1873)

Angaben aus Eggli, Urs (Hrsg): Sukkulentenlexikon, Bd.4, 2003, S. 350
Die dortigen Autoren für Sempervivum sind: H. 't Hart, B. Bleij & B. Zonneveld

Sempervivumart aus Marokko und einzige Art in Afrika

Beschreibungen und weitere Infos

Erwin Geiger

Heimat: Marokko - Großer Atlas
Rosetten 4 - 6 cm Ø
Die kugeligen, apfelgrünen Rosetten sind vom Herbst bis zum Frühling auf der Blattunterseite orange- bis pfirsichfarben angehaucht. Die Blattränder sind stark bewimpert. Früher wurde diese Art zu S. tectorum gestellt, womit Sie auch nahe verwandt ist.

Horst Diehm

(Angaben aus dem Diehmor)

Die einzige Art der Gattung, die auf dem afrikanischem Kontinent vorkommt.  Marokko , Grosser Atlas , Rosetten 4 - 8 cm    Ø, auch größer. Blätter verkehrt eiförmig bis spatelig, stumpf gespitzt, 2 - 3,5 cm lang, 9 - 10 mm breit. Blätter mehr aufrecht. Rosetten oft asymmetrisch, in der Jugend fein drüsenhaarig, später kahl. Blütenstiele bis 30 cm. Blüten 3 - 4 cm Ø, 12 fahlrosa Blütenblätter. Zahlreiche Tochterrosetten an kurzen, früh vertrocknenden Stolonen, blüht selten in Kultur

Erstbeschreibung:  John Edward Ball * 20.08.1818 in Dublin / Irland, + 21.10.1898 in London, englischer Jurist und Botaniker Er zeigte in frühen Jahren eine Vorliebe für die Naturwissenschaft, besonders Botanik,. Er schrieb unter anderem über Alpenpflanzen und die marrokanische Flora.

Originalbeschreibung in lateinisch: Sempervivum tectorum, L. ; subsp. (?) S. atlanticum, nob. (Bot. Mag., t. 6055) - Differt a typo notis sequentibus - folia rosularum obovato-oblongua, apice breviter mucronata, utrinque (in planta spontanea) breviter glanduloso-pubescentia, margine ciliata ; foliis caulina lanceolato-oblonga, superiora glanduloso-pubescentia ; calyx fere ad basin fissus, stamina omnia perfecta, virginea obscure viridia (nec rubella) ; squamae hypogynae minutissimae glandulosae ; carpella divergentia basi toro elevato suffulta, et a verticilles exterioribus squamis exceptis omnino discreta, staminibus aequalia petala 2/3 longa. - Hab. Rosulas foliorum legimus in convalle Ait Mesan, anno 1871 ; ex his post annos ii. caules floriferi in Horto Kewensi enati sunt.
{diagnosis : S. tect. subsp. atlanticum in Journ. of Bot. (1873)}

Gattung
Sempervivum

Bildergalerie - © alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!

Fertig?
Fertig