Fehlermeldung

  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).
  • Warning: Illegal string offset '#type' in VBridgeApp->create() (Zeile 402 von /home/semper/public_html/sites/all/modules/phpbbforum/includes/phpbbdrupalbridge/VBridge/VBridgeApp.php).

Nr. 16 - Karriere einer Semps + Ein Wurzen-Wurzel-Kranz

Bild von majoRahn

 

 

 

Sempervivum-Liste Homepage

 

 

Nr. 16 - Karriere einer Semps + Ein Wurzen-Wurzel-Kranz

 

Heute gibt es gleich 2 Themen:

 

1. Karriere einer Semps

 

Ich glaube in jedem Semperviven-Sammler-Garten gibt es eine Ecke, in der sich No-Names befinden. Sie liegt oft versteckt im hintersten Winkel, damit sie keiner findet. Und sollte sich doch einmal ein neugieriger Besucher dorthin verirren ruft er mit strengem Blick: „No names … ???“

Ich fühle schon wie mir die Röte in den Kopf steigt.

„ … du also auch!“

Für einen winzigen Moment entspanne ich mich wieder aber dann bemerkt mein Besucher eine Ungeheuerlichkeit: Etiketten mit Fantasie-Namen in den Töpfen.

 

Ich weiß, das ist unter den Sammlern eine Todsünde!

Und dann stammle ich 1000 Ausreden wie: „Streng geheim, nur für mich, ehrlich,

...ich merke mir doch keine Zahlen, ich muss sie doch irgendwie kennzeichnen,

...ich erkenne sie doch sonst vielleicht nicht wieder, ich muss doch mit ihnen reden können.

 

… ich tu's auch nie wieder!!!“

 

Und dann schäme ich mich in Grund und Boden. Eigentlich sammle ich gar keine „No names“ mehr. Es gibt so viele schöne Namen für die Semps, dass ich gar nicht auf sie verzichten möchte. Aber von den „Sünden“ meiner Vergangenheit gibt es noch Restbestände.

 

Zum Beispiel diese Pflanze:

 

 

Dass sie noch bei mir zu finden ist, hat gute Gründe: sie sieht toll aus, ich habe bisher noch keine vergleichbare gesehen und sie ist sehr vital.

Deshalb habe ich sie auch in die Gärtnerei zum Vermehren gegeben. Ohne Name, selbstverständlich! Name streng geheim!

 

Im September 2010 kam dann eine Gruppe von Sempsfreunden in die Staudengärtnerei Burggraf.

Es waren die „alten und jungen Hasen“ der

 

Gesellschaft der Staudenfreunde, Fachgruppe Sempervivum / Jovibarba,

 

die in diesem Jahr ihre JVH nach Rheinhessen verlegte. Ihnen fiel sofort meine „No name“ auf.

„Wie heißt sie denn?“ Ich: „Äh …???“

Alle waren sich einig: „Eine solche gibt es kein zweites Mal! Sie braucht unbedingt einen Namen!“

 

Und endlich, endlich durfte ich mich zu ihr bekennen:

 

Fanni

 

 

Fanni, Fanni, Fanni

mit „i“ am Ende!

 

 

Ich darf jetzt „meine“ Fanni laut der Fachgruppe ganz offiziell mit diesem Namen ansprechen!

Unter einer Bedingung allerdings: „Sollte sich doch einmal der wirkliche und echte Name des Sempervivums finden, dann gilt der erstvergebene Namen bzw. der Name des Züchters und „meine“ Fanni darf höchstens noch als Synonym genannt werden.

 

Ehrensache! Das wichtigste ist doch, dass Fanni endlich den Sprung in den Semperviven-Garten zu den benannten Majestäten geschafft hat!

 

2. Herbstkranz

 

Oktober und November sind die Monate, in denen ich so gerne Kränze binde.

Dieses Jahr habe ich einen Kranz gebunden, der mir besonders gut gefällt, einen

 

 

Wurzel-Kranz mit Wurzen

 

Ich habe Wurzeln von Pfingstrosen und Gras genommen. Sie sind bei der Vermehrung angefallen.

Noch frisch wurden sie um einen Drahtring gebunden. Die Semperviven habe ich samt Erde in ein kleines Stück Wurzel-Ballen-Tuch gewickelt, damit die Pflanzen im nächsten Frühjahr wieder eingepflanzt werden können. Um den gesamten Kranz habe ich ebenfalls Ballentuch gelegt.

Dieser Kranz ziert nun hoffentlich einen Herbst und einen Winter lang die Gartenbank.

 

 

Das war's für dieses Mal in majoRahn's Semperecke.

Kommt gut in die kalte Jahreszeit.

 

Herzliche Grüße von Anne Rahn - majoRahn

 

 

Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Kommentare

Eine tolle Idee 

Oh ja, das ist lange her und schon fast in Vergessenheit geraten. Ich könnte es ja wieder mal tun. Um diese Zeit werden die Pfingstrosen wieder zum Vermehren aus der Erde genommen. Und da fallen sicherlich wieder ein paar Wurzelstücke ab.

Herzliche Grüße Anne Rahn

 

Wer ist online

Zurzeit sind 2 Benutzer online.

  • jezour
  • Zaubergarten

Besucherzähler

Besucherzähler Homepage

Benutzeranmeldung